Wie ein neues Logo entsteht

Endlich,  der Herbst ist da und es gibt wieder leckere Äpfel und Birnen. Letztere lag heute auf meinem Schreibtisch und wollte von mir vernascht werden. Ich nahm sie und beißte herzhaft hinein. UUUUPS. Sofort merkte ich, dass sie noch unreif und viel zu sauer war. „Schade“, dachte ich, nahm sie mit Daumen und Zeigefinger am Stil, drehte mich zum Papierkorb (einen Obstkorb habe ich leider nicht) und ließ sie aus ca. 1 Meter Höhe fallen.

Genau in diesem Augeblick durchzuckte meinen Körper ein Gedankenblitz. Hatte nicht neulich erst ein Computerfreak aus Dortmund-Aplerbeck angerufen und wollte, dass ich ein neues Logo für ihn kreiere. Vielleicht könnte ich mit der Birne etwas Kreatives erschaffen. Ich hechtete also zum Papierkorb und konnte in letzter Sekunde das Fallobst retten. Als sie wieder auf meinem Schreibtisch stand, sah ich sofort die Lösung. Das neue Logo von Berthold Birnle aus Dortmund-Aplerbeck stand vor mir.

Birnen-Logo by www.Webdesing-Dingolfing.de

Es wird ihm sicher gefallen, oder? Ein angebissenes Stück Obst als Logo! Wahrscheinlich wird er mich für verrückt erklären, mich beschimpfen und mir nie wieder einen Auftrag erteilen. Ich schäme mich. Egal. Ich habe jetzt Hunger und hole mir einen Apfel. Vielleicht fällt mir noch etwas Besseres ein.

Merken

Merken

Merken