Was nutzt die schönste Homepage, wenn sie nicht gefunden wird. Die Lösung heißt Suchmaschinenoptimierung.

Aus diesem Grund gibt es das Fachgebiet SEO (= Search Engine Optimization) was auf deutsch Suchmaschinen-Optimierung bedeutet. Mit anderen Worten – Nur wer in der Google-Suche erscheint, wird auch gefunden. Google stellt aber ganz bestimmte Anforderungen eine eine Website, damit diese auch entsprechend weit oben angezeigt wird.

Im Jahr 2015 ist etwas eingetreten, was Experten bereits vorausgesagt haben. Der Anteil, der Suchanfragen von Mobilgeräten, wie z.B. Smartphones oder Tablets, war zum ersten Mal größer als der von heimischen Desktopgeräten. 2016 lag der Anteil sogar schone bei 60%, Tendenz steigend!

Deshalb ist es heute für jeden Inhaber einer Website zwingend notwendig, dass diese auch für Mobilgeräte optimiert ist. Gerade ältere Webseiten haben manmal ein sehr schönes Design, aber auf dem Handy sind diese Informationen nur schwer zu lesen. Diese Seiten werden mitlerweile vom Suchmaschinen-Riesen Goolge ganz klar abgestraft und erscheinen in den Suchergebnissen nur noch unter ferner liefen. 

Um eine Internetseite mobiltauglich zu machen gibt es grundsätzlich 2 Möglichkeiten.

  1. Man erstellt für Mobilgeräte eine 2. Version der Website, die dann bei Anfragen von Smartphone oder Tablets ausgeliefert wird. Diese Methode hat den großen Nachteil, dass man alle Seiten doppelt oder sogar dreifach anlgen muss, was mit hohen Kosten und großem Pflegeaufwand verbunden ist.
  2. Die neueste Technik verwendet sogenannte responsive Webseiten. Diese Seiten passen Ihr Format und Ihre Schriftgrößen automatisch an das jeweilige Endgerät an. Auf einem Handy werden Texte und Fotos so angepasst, dass der Benutzer die Texte leicht lesen kann und nur durch Hoch- und Runterscrollen auf alle Informationen zugreifen kann. Aber auch diese Technik hat einen Nachteil. Bei Seiten mit hochauflösenden Bildern oder Grafiken, werden diese immer an alle Endgeräte ausgeliefert. Das kann bei Smartphones in Gebieten mit niedriger Bandbereite dazu führen, dass der Ladevorgang eine gefühlte Ewigkeit dauert. Deshalb verwenden wir eine Technik, die es erlaubt datenintensive Medien nur an Desktopgeräte auszuliefern. Auf Handys oder Tablets führt das zu einem deutlich schnelleren Ladevorgang. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Erstellung einer neuen Homepage bzw. bei der Optimierung einer vorhandenen Website ist die Geschwindigkeit. Hier gilt das Prinzip „Weniger Ist Mehr“. Gerade in ländlichen Gebieten ist die Übertragungsgeschwindigkeit wesetlich geringerer als in Großstädten oder Zuhause per WLAN. Studien haben gezeigt, dass Kunden hier knallhart entscheiden. Eine Website, die nach 7-10 Sekunden noch nicht geladen ist, wird einfach weggeklickt und die nächstmögliche Seite wird stattdessen aufgerufen. So einfach gehen potentielle Kunden verloren und die Konkurrenz freut sich. Leider wird dieses Thema von den meisten Inhabern einer Website vernachlässigt und dadurch viel Geld verschenkt.

Deshalb lautet unsere Philosophie: „Lieber eine einfache Website, die gefunden und angezeigt wird, als eine Designer-Homepage mit medialer Überfrachtung, die ein Großteil meiner potentiellen Kunden nicht lesen kann.“